Chris Walden

Walden

Der fünffach Grammy-nomierte deutsche Komponist und Arrangeur CHRIS WALDEN lebt und arbeitet in Los Angeles und hat bisher über 40 Kino- und Fernsehfilme vertont und mehr als 1000 Arrangements für Orchester oder Bigband geschrieben für Künstler wie Christina Aguilera, Michael Bublé, Paul Anka, Stevie Wonder, Rihanna, Barbra Streisand, und Orchester wie das Chicago Symphony Orchestra, Los Angeles Philharmonic, Boston Pops und viele mehr. Er arbeitete eng zusammen mit den Produzenten David Foster, Tommy LiPuma, und Phil Ramone.

Erst kürzlich schrieb er Arrangements für die Oscar-Verleihung und arrangierte die amerikanische Nationalhymne, gesugen von Jennifer Hudson für die TV-Übertragung des SUPER BOWL XLIII. Für den Kinofilm "King Of Herrings" komponierte er die Musik, sowie für Gene Wilder's Film "The Lady In Question". Seit 2007 ist Walden Arrangeur für die US-Castingshow "AMERICAN IDOL" und war Chefarrangeur für die NBC Tonight Show mit Jay Leno. Er wirkte auf über 100 CD-Priduktionen mit und arbeitete zusammen mit Jazz-Größen wie z.Bsp. Michael Brecker, Peter Erskine, Ernie Watts, Tierney Sutton, Bobby Shew, und Pete Christlieb.

Chris Walden's Karriere begann in Deutschland als Trompeter und Arrangeur im Bundesjazzorchester (BuJazzO). Mit Anfang zwanzing schrieb er bereits Arrangements für fast alle deutschen Rundfunkorchester und -bigbands. Nach seinem Einstieg in die Filmmusik mit dem OSCAR-nominierten Film "SCHTONK", zu dem er unter der Leitung von Peter Herbolzheimer die Musik von Konstantin Wecker orchestrierte, komponierte er für viele deutsche Filme, u.a. die RTL-Serie "Dr. Stefan Frank".

Bei der Bundesfilmpreisverleihung in der ARD hielt er für vier Jahre die musikalische Leitung inne und er war häufiger Gastdirigent bei der RIAS-Bigband und der hr-Bigband. Seit 1996 ist der gebürtige Hamburger mit schweizer Paß in Los Angeles ansässig.

Als Gastdirigent führte er u.a. das Dallas Symphony Orchestra, Columbus Symphony, National Symphony, West Australian Philharmonic, Münchener Symphoniker, Slovak Radio Orchestra, und das South Korean Pops Orchestra.

Seine Fähigkeit voll orchestrierte, symphonische Musik mit zeitgenössischen Sounds und Effekten zu kombinieren basiert auf seinem Kompositionstudium an der Kölner Musikhochschule und seiner Leidenschaft für Jazz und Klangerzeugung mit der modernsten Technologie.

Seit 1999 leitet Chris Walden seine eigene Bigband bestehend aus Studiomusikern in Los Angeles. Chris Walden ist Aufsichtsratmitglied der Recording Acadmey (Grammys) und ist Präsident der American Society of Music Arrangers and Composers (ASMAC).


Kontakt:

Homepage: http://www.chriswalden.com/

Alle Werke auflisten

zurück