Archiv

Suchfilter

*) Standardbesetzung besteht aus:
Sax 1-5, Trp 1-4, Pos 1-4, Git, Kl, Bass, Drums

Werk

Toast & Salty Butter

Komposition: Jens Düppe (Alle Werke)
Stilistik: Latin, Pop
Schwierigkeitsgrad: schwer
Solo-Stimmen:
Standardbesetzung* + Gesang
Aufführungsdauer: 6:30

Beschreibung: "TOAST & SALTY BUTTER" besteht im Wesen aus zwei sehr melodiös und rhythmisch angelegten Hauptmelodien in F - Dur. Über die zweite Hauptmelodie wird gleichzeitig auch soliert. Besonders ist auch, dass die Anzahl der Solisten flexibel ist und nach Bedarf gewählt werden kann (1-5 Solisten). Das ganze Stück ist so angelegt, dass v.a. allem Kreativität und Selbstständigkeit der Musiker/-innen angesprochen und gefördert wird.
Formaler Aufbau:
Beginnt mit offenem Drums Solo ad lib. (kann im Latin Stile sein, muss aber nicht).
Das erste Hauptthema ist melodiös und rhythmisch eingängig. Es besteht aus einer 6 taktigen Phrase, welche vom Rest der Band backroundhaft immer wieder unterstütz und harmonisch ausgemalt wird. Es wird erst vom Tenorsaxophon (optional + Stimme + Gitarre) vorgetragen und danach von Trompete (optional + Stimme + Gitarre)
Danach folgt ein frei zu gestaltendes Solo in einer 4 taktigen Soloform über die Harmonie F-Dur. Dem Solisten und der Rhythmusgruppe sind aber "harmonische Ausflüge" freigestellt; auch könnte das Solo zwischenzeitlich in ein Rubatto übergehen, solange es wieder in den Rhythmus und das Tempo des Stückes zurückfindet. Hier ist viel Platz für Kreativität und Spielfreude.
Es gibt zwischen diesem und dem zweiten Teil eine kurze , einfache und "fröhliche" Durchführung, in der zu einer einfachen Saxofon Hauptmelodie groovend geklatscht wird.
Das zweite Hauptthema ist im Half Time notiert (besser lesbar). Es ist gleichzeitig schon der Schluß des Stückes und baut mit einer dreistimmigen Melodiephrase dynamisch auf bis zum Schluss. Alle Stimmen sind rhythmisch beinahe identisch. Es beginnen nur die ersten Stimmen (oder nur eine erste Stimme ). Nach einigen Wiederholungen können die zweiten und schliesslich die dritten Stimmen "selbstständig" dazukommen (oder auch dirigiert werden). Hier können ein, zwei oder gar drei Musiker der Band solistisch aktiv werden. Theoretisch kann man diesen Teil auch ganz ohne Solisten aufbauen und bis zum "subito piano" am "fine" führen.

Hörprobe:

Partitur:

Toast-Salty-Butter.pdf (1.1 MB) - Vorschau herunterladen

Preis: 80.00 € - In den Warenkorb legen

zurück