Dr. Peter Ortmann

Ortmann

Dr. Peter Ortmann (* 9.5.1951 Recklinghausen) aufgewachsen in Herne im Ruhrgebiet, promovierte über „Jugendzeitschriften und Populäre Musik“ im Fach Publizistik an der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster, unterrichtete Jazzklavier und Combo an den Musikschulen Münster, Cloppenburg und Oldenburg und als Lehrbeauftragter an der Universität Duisburg. Ortmann arbeitete von 1981 bis 1987 als Bildungsreferent bei der Bundesvereinigung Kulturelle Jugendbildung e.V.  in der Akademie Remscheid und assistierte dessen Direktor, Bruno Tetzner, bei Planung und Durchführung der jährlichen Jazzkurse.

Mit Gründung des Bundesjazzorchester 1987 begann er seine Tätigkeit beim Deutschen Musikrat in Bonn als Projektleiter des BuJazzO und ab 1997 ebenso für die Bundesbegegnung „Jugend jazzt“. Seite 2003 hatte er darüber hinaus die Projektgeschäftsführung der Deutscher Musikrat gGmbH inne. Den Deutschen Musikrat hat Ortmann im April 2012 auf eigenen Wunsch verlassen, um sich insbesondere eigenen musikalischen Projekten zu widmen.

Ortmann ist Vorstandsmitglied der Bundesakademie Trossingen, der Union Deutscher Jazzmusiker e.V., des Förderkreises Jazz e.V. und Mitglied der Redaktionskonferenz des Musikforum, der Zeitschrift des Deutschen Musikrates aus dem Schott-Verlag.